Museen Rethymno

Rethymno beherbergt eine Sammlung von Museen, die Einblicke in die reiche Geschichte und Kultur der Stadt und der Region Kreta bieten. Dazu gehört das Archäologische Museum von Rethymnon, das sich im Pentagon-Bastion befindet und archäologische Funde aus verschiedenen Epochen präsentiert. Das Historische und Volkskundemuseum von Rethymno gewährt Einblicke in das traditionelle kretische Leben und zeigt Gegenstände von der Landwirtschaft bis zu traditionellen Berufen. Das Militärmuseum von Chromonastiri beleuchtet die Militärgeschichte der Region und bietet eine breite Palette an Waffen, Uniformen und Memorabilia. Schließlich zeigt das Museum des antiken Eleutherna im archäologischen Park historische Artefakte, die tausende von Jahren zurückreichen. Diese Museen bereichern das Verständnis der Geschichte Rethymnos und machen die Stadt zu einem attraktiven Ziel für Geschichts- und Kulturliebhaber.

Im Folgenden sind die besten Museen in Rethymno aufgeführt:

  • Archäologisches Museum von Rethymnon: Das Archäologische Museum von Rethymnon zeichnet sich durch seine bedeutende Sammlung von Artefakten aus verschiedenen antiken Stätten der Präfektur Rethymno aus. Die Artefakte reichen von der späten Jungsteinzeit bis zur römischen Zeit und bieten tiefe Einblicke in die Geschichte der Region. Die Ausstellungen sind chronologisch und nach Ausgrabungsort geordnet, sodass die Besucher einer kohärenten historischen Erzählung folgen können. Eine Vielzahl von Gegenständen, von Keramik und Schmuck bis hin zu Waffen und Marmorstatuen, vermittelt ein lebendiges Bild des täglichen Lebens in der Antike.
  • Paläontologisches Museum von Rethymnon: Das Paläontologische Museum von Rethymnon befindet sich in der historischen Moschee von Mastabas und bietet eine einzigartige Mischung aus architektonischer Geschichte und paläontologischen Wundern. Es konzentriert sich auf die prähistorische Fauna der Insel, wobei besonderes Augenmerk auf Arten wie die zwergwüchsigen kretischen Elefanten und Flusspferde gelegt wird. Es bietet ein ansprechendes Bildungsangebot, oft mit Programmen und Führungen, die tief in die antike Tierwelt Kretas eintauchen.
  • Museum für zeitgenössische Kunst von Kreta: Das Museum für zeitgenössische Kunst von Kreta dient als dynamisches Zentrum für die Künste und zeigt hauptsächlich Werke des abstrakten Expressionismus. Es hat im Laufe der Jahre zahlreiche Ausstellungen veranstaltet, die sowohl lokale als auch internationale Künstler präsentieren. Durch seine Bemühungen bereichert es die Kulturlandschaft Rethymnos und bietet Künstlern, sowohl neuen als auch etablierten, eine Plattform, um ihr Talent zu zeigen.

1. Archäologisches Museum von Rethymnon

Das Archäologische Museum von Rethymnon, das 1887 von der Gesellschaft der Freunde der Erziehung gegründet wurde, befindet sich seit 1991 in der Pentagon-Bastion gegenüber dem Haupteingang der Fortezza. Es beherbergt eine vielfältige Sammlung von Artefakten, die von der späten Jungsteinzeit und der Proto-Minoischen Ära bis zur späten römischen Zeit reichen, darunter Keramik, Werkzeuge, Statuetten, Münzen, Waffen, Keramik, Schmuck, Marmorstatuen, Stelen antiker Monumente, Tempelsäulen, Alltagsgegenstände und verschiedene Gegenstände, die das Leben in der Antike widerspiegeln. Die Ausstellungen sind chronologisch geordnet und nach Ausgrabungsort kategorisiert, um den Besuchern einen umfassenden Einblick in die archäologische Geschichte von Rethymnon und Kreta zu bieten.

Archäologisches Museum von Rethymno Kreta

2. Paläontologisches Museum von Rethymnon

Die Moschee von Mastabas, gekennzeichnet durch ihre markante 9-Kuppel-Architektur, ist ein authentisches Denkmal in Rethymnon. Sie wurde dem Goulandris-Museum für Naturgeschichte (GNHM) durch eine Entscheidung des Kulturministeriums anvertraut. Nach einer umfassenden Restaurierung und einer museologischen Studie wurde die Moschee in das Paläontologische Museum umgewandelt und fungiert als Anhang des Goulandris-Museums für Naturgeschichte in Kreta.

Paläontologisches Museum Kreta

Der Kern der Sammlung des Paläontologischen Museums stammt aus der Gemeinde Rethymnon und wurde offiziell an das GNHM übertragen. Die Sammlung wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Athen sorgfältig studiert und konserviert. Sie zeigt originale Funde von endemischen Säugetieren in lebensgroßen Darstellungen mit anatomischer Genauigkeit. Besucher können die faszinierende Welt der zwergwüchsigen kretischen Elefanten, Flusspferde und polymorphen kretischen Hirsche erkunden und mehr über diese antiken Bewohner Kretas und ihre Bedeutung in der griechischen Mythologie erfahren.

Der gut gestaltete 250 Quadratmeter große Garten des Paläontologischen Museums von Rethymnon zeigt eine Vielzahl von Bäumen und Pflanzen, die auf Kreta heimisch sind, darunter Platanen, Orangenbäume, Oliven, Johannisbrotbäume, kretische Palmen, Oleander, Lorbeer und verschiedene Sträucher wie Wildrosen, Lavendel, Diptam und Rosmarin. Neben den statischen Ausstellungen bietet das Paläontologische Museum von Rethymno ein reichhaltiges Programm an Veranstaltungen, Führungen, Bildungsinitiativen für Schüler und spezielle Führungen für griechische und internationale Besucher.

3. Museum für zeitgenössische Kunst von Kreta

Das Museum für zeitgenössische Kunst von Kreta ist eine öffentliche Institution in Rethymnon, die sich hauptsächlich auf Fotografie mit einem Schwerpunkt auf abstraktem Expressionismus spezialisiert hat. Gegründet im Jahr 1995, ist es seit 28 Jahren aktiv. In seiner Geschichte hat es mindestens 7 Ausstellungen veranstaltet, darunter 2 Einzelausstellungen und 5 Gruppenausstellungen, mit insgesamt 125 Künstlern, die hauptsächlich aus Rethymnon stammen.

Museum für zeitgenössische Kunst von Kreta

Die erste verifizierte Ausstellung des Museums für zeitgenössische Kunst von Kreta mit dem Titel „Ithaka kehrt zurück“ fand 2013 statt und zeigte Künstler wie Apostolos Palavrakis, Lucas Samaras, Bedri Baykam und Panos Kokkinias. Die jüngste Ausstellung von 2020, „Papier – Zeichnungen, Aquarelle, Radierungen, Fotografien, Installationen aus der ständigen Sammlung des C.C.A.“, präsentierte Werke von Michalis Arfaras, Katerina Zacharopoulou, Ronald Jones und Ilias Papailiakis. Während das Museum für zeitgenössische Kunst von Kreta hauptsächlich griechische Künstler präsentiert, wurden auch Werke von amerikanischen, südkoreanischen und anderen internationalen Künstlern gezeigt.

4. Historisches und Volkskundemuseum von Rethymnon

Das Historische und Volkskundemuseum von Rethymno, das in der Altstadt liegt, befindet sich in der Nähe prominenter Sehenswürdigkeiten wie dem Rimondi-Brunnen, der Neratzes-Moschee und dem Archäologischen Museum. Untergebracht in einem restaurierten zweistöckigen venezianischen Gebäude, wurde es 1974 gegründet und verfügt über eine umfassende Sammlung historischer und volkskundlicher Artefakte, hauptsächlich aus Kreta, mit besonderem Fokus auf die Präfektur Rethymno, die bis ins 4. Jahrhundert v. Chr. zurückreicht.

Historisches und Volkskundemuseum Rethymnon

Die ausgestellten Exponate im Historischen und Volkskundemuseum von Rethymnon stammen aus großzügigen Spenden und umfassen verschiedene Sammlungen, die Einblicke in traditionelle landwirtschaftliche Methoden, Brotbereitung und traditionelle Handwerke wie Schmiede- und Schuhmacherhandwerk bieten. Die historische Sammlung, die vom 4. Jahrhundert v. Chr. bis ins 20. Jahrhundert n. Chr. reicht, umfasst eine beeindruckende Waffensammlung, die von Kretern während der Konflikte auf Kreta verwendet wurde. Darüber hinaus beherbergt es Dokumente, Fotografien, Karten und eine Vielzahl von Gegenständen, die mit Arkadi und der Schlacht um Kreta in Verbindung stehen. Das Historische und Volkskundemuseum von Rethymnon empfängt Besucher von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 15:00 Uhr, mit einem vollen Eintrittspreis von 4 Euro.

5. Stagakis Werkstatt und Museum der kretischen Lyra

In Rethymnon bietet das Stagakis-Museum ein eindringliches Erlebnis in die Welt der traditionellen kretischen Lyra-Musik und des Handwerks. Dieses familiengeführte Unternehmen, das von Manolis Stagakis geleitet wird, widmet sich seit über drei Generationen der Herstellung der ikonischen kretischen Lyra. Die Lyra, ein birnenförmiges, dreisaitiges Streichinstrument, das mit Kreta und anderen griechischen Inseln verbunden ist, bleibt ein wesentlicher Bestandteil des musikalischen Erbes der Region. Manolis Stagakis‘ Hingabe zur Qualitätsarbeit hat ihm einen festen Platz in der Musiktradition Kretas eingebracht, und die handgefertigten Lyras der Familie, bekannt für ihre hervorragende Klangqualität und ästhetische Anziehungskraft, werden von einigen der besten kretischen Musiker bevorzugt.

Werkstatt und Museum der kretischen Lyra

Das Stagakis-Museum bietet einen Einblick in das 65-jährige Erbe der Lyra-Herstellung der Familie und zeigt ihr anhaltendes Engagement für diese einzigartige Kunst. Besucher können eine kleine Dauerausstellung mit einer Vielzahl von kretischen Lyras und anderen griechischen Saiteninstrumenten wie der Mandola, dem Bouzouki und dem Tzuras erkunden. Ein außergewöhnliches Highlight ist die Möglichkeit, Manolis und seinen Sohn Dimitris bei der Herstellung dieser wunderschönen Instrumente zuzusehen und gelegentlich sogar spontane kretische Musikaufführungen von lokalen Musikern zu genießen, die ein eindringliches und kulturell bereicherndes Erlebnis bieten.

6. Militärmuseum von Chromonastiri

Das Militärmuseum von Chromonastiri, das 2010 gegründet wurde, befindet sich im Herzen des charmanten Dorfes Chromonastiri, etwa 10 Kilometer außerhalb von Rethymno. Es ist in der historischen Villa Claudio untergebracht, einem bemerkenswerten Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert im venezianischen Baustil, das kürzlich restauriert wurde. Ursprünglich gehörte es der Adelsfamilie Claudio und wurde 1997 von den Dorfbewohnern der griechischen Armee übergeben. Das Militärmuseum von Chromonastiri bietet eine umfassende Sammlung von militärischen und kriegsbezogenen Artefakten aus verschiedenen historischen Epochen, darunter die venezianische Zeit, die Hellenische Revolution von 1821, die Makedonischen Befreiungskriege und der Zweite Weltkrieg. Ausgestellt sind Waffen, Uniformen, Medaillen, militärische Ausrüstungen und ein umfangreiches Archiv von Fotografien, die die Entwicklung und Beiträge der griechischen Streitkräfte im Laufe der Geschichte dokumentieren. Darüber hinaus umfasst der Außenbereich Kriegsflugzeuge und Militärfahrzeuge, und es finden regelmäßig Ausstellungen statt.

Militärmuseum von Chromonastiri

Das Militärmuseum von Chromonastiri folgt einem spezifischen Zeitplan. Es bleibt montags geschlossen und bietet samstags nur Gruppenbesuche an. Von Dienstag bis Freitag können Einzelbesucher zwischen 9:00 und 15:00 Uhr und sonntags von 10:00 bis 14:00 Uhr das Museum besuchen. Der Eintrittspreis beträgt 3 Euro für reguläre Besucher und 1,5 Euro für ermäßigten Eintritt.

7. Museum des antiken Eleutherna

Das Museum des antiken Eleutherna befindet sich im archäologischen Park von Eleutherna, Rethymno, und beherbergt eine Sammlung von Artefakten, die aus der nahegelegenen archäologischen Stätte Eleutherna und der Nekropole von Orthi Petra ausgegraben wurden. Es wurde am 19. Juni 2016 eingeweiht und ist das vierte seiner Art in Griechenland, das ausschließlich einer einzigen archäologischen Stätte gewidmet ist, nach den Museen von Olympia, Delphi und Vergina. Die Ausstellungen erstrecken sich über einen weiten zeitlichen Bereich und decken dreieinhalb Jahrtausende ab, von 3000 v. Chr. bis 1300 n. Chr., und zeigen Kunst- und Alltagsgegenstände aus verschiedenen historischen Epochen, darunter prähistorische, geometrische, archaische, klassische, hellenistische, römische und byzantinische Zeiten. Die laufenden Ausgrabungen an der Stätte von Eleutherna, die von Professor Nikolaos Stampolidis geleitet werden, begannen Mitte der 1980er Jahre unter der Aufsicht der Universität Kreta.

Raum A des Museums des antiken Eleutherna zeigt Artefakte aus Regionen außerhalb Kretas wie Attika, Peloponnes, Kykladen, Kleinasien, Zypern, Phönizien und Ägypten und bietet Einblicke in verschiedene Aspekte des öffentlichen, politischen, religiösen, sozialen und privaten Lebens in Eleutherna. Digitale Installationen bereichern die Ausstellung. Raum B ist den religiösen und kultischen Praktiken in Eleutherna gewidmet, die sich vom frühen Eisenzeitalter bis zur byzantinischen Ära erstrecken. Besonders bemerkenswert ist die archaische Skulptur der Dame von Eleutherna, die eine Verbindung zur Dame von Auxerre im Louvre-Museum in Paris herstellt. Raum C konzentriert sich auf die Funde aus der Nekropole von Orthi Petra und beleuchtet Bestattungsbräuche aus der Zeit des homerischen Griechenlands, einschließlich des Leichenbrandes von Patroklos, wie in der Ilias beschrieben. Die Sammlung umfasst eine Vielzahl von Schätzen wie feinen Schmuck, Waffen, Grabbeigaben aus verschiedenen Materialien, bronzene und keramische Gefäße und Figuren. Zu den herausragenden Exponaten gehört ein bronzener Schild.

8. Volkskundemuseum von Spili

Das Volkskundemuseum von Spili, gelegen in Spili, Kreta, bietet Einblicke in die kretische Folklore und Tradition. Untergebracht in einem traditionellen kretischen Haus, umfasst die Sammlung des Museums verschiedene Gegenstände aus der jüngeren Geschichte Kretas, darunter landwirtschaftliche Werkzeuge, Kleidung, Kochutensilien, Teppiche und mehr. Obwohl das Museum nicht groß ist und relativ schnell besichtigt werden kann, bietet es einen einzigartigen Blick in das kulturelle Erbe der Region. Der Eintritt ins Museum ist kostenlos, Spenden sind jedoch willkommen, und es ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Volkskundemuseum von Spili

9. Kloster Arkadi

Das Kloster Arkadi, gelegen auf Kreta, Griechenland, ist ein östlich-orthodoxes Kloster, das auf einem fruchtbaren Plateau etwa 23 Kilometer südöstlich von Rethymnon liegt. Sein heutiges Katholikon oder Kirche stammt aus dem 16. Jahrhundert und zeigt einen ausgeprägten Renaissance-Einfluss, der römische und barocke architektonische Elemente kombiniert. Historisch gesehen war das Kloster im 16. Jahrhundert ein Zentrum für Bildung und Kultur und verfügte über eine Schule und eine gut bestückte Bibliothek. Die strategische Lage des Klosters auf einem Plateau ist durch eine mächtige dicke Mauer befestigt.

Innenraum der Arkadi-Basilika-Kirche

Während des kretischen Aufstands von 1866 gegen die osmanische Herrschaft spielte das Kloster Arkadi eine bedeutende Rolle im Widerstand. Es diente als Zufluchtsort für 943 Griechen, hauptsächlich Frauen und Kinder. Angesichts eines dreitägigen Kampfes und auf Befehl des Hegumens entschieden sich die Kreter, Fässer mit Schießpulver innerhalb des Klosters zu sprengen und damit ein kollektives Opfer zu bringen, um einer Kapitulation zu widerstehen. Dieser Akt machte das Kloster Arkadi zu einem nationalen Heiligtum zu Ehren des kretischen Widerstands, und der 8. November wird als Gedenktag in Arkadi und Rethymno gefeiert. Die Explosion in Arkadi zog weltweite Aufmerksamkeit auf den andauernden kretischen Aufstand.

10. Museum des Klosters Preveli

Das Museum des Klosters Preveli beherbergt eine bemerkenswerte Sammlung historischer Artefakte, hauptsächlich Ikonen aus dem 17. Jahrhundert, kunstvoll bestickte Gewänder, liturgische Gefäße und andere Reliquien aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Dieses Museum verfügt auch über eine umfangreiche Bibliothek mit rund 1.000 Bänden. Zu den bedeutendsten Exponaten des Museums gehören frühe liturgische Gewänder aus dem 18. Jahrhundert, das Eulogistische Kreuz von Efraim Prevelis aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, eine Pergamenturkunde von 1798, die das Kloster als Stauropegion erklärt, ein silbergebundenes Evangelium von 1807, die Ikonostase im Kirchenschiff des Heiligen Johannes des Theologen aus dem Jahr 1840 und ein goldverzierter Kelch mit Deckel aus dem Jahr 1847.

Kloster Preveli

11. Museum der Holzschnitzerei, Axos

Das Museum der Holzschnitzerei in Axos, etwa eine Autostunde (ca. 54 Kilometer) vom Zentrum Rethymnos entfernt, feiert das traditionelle kretische Holzhandwerk und die Kunstfertigkeit. Am Eingang des Dorfes gelegen, zeigt es die bemerkenswerten Werke des örtlichen autodidaktischen Bildhauers George Koutantos. Besucher können die künstlerische Reise von Koutantos nachvollziehen, von seinen ersten Schnitzversuchen im Alter von 9 Jahren bis hin zu seinen heutigen Meisterwerken. Es beherbergt über hundert handgefertigte Kunstwerke, darunter einige lebensgroße Skulpturen. Bemerkenswert sind einige der größeren Werke, wie „Der Adler und die Schlange“, die 6 Meter misst, „Meine Eltern und ich“, das 3 Meter hoch ist, und „Die kleine Meerjungfrau“, die 5 Meter lang ist.

Museum der Holzschnitzerei

Das Museum der Holzschnitzerei in Axos bietet ein reiches Geflecht aus kretischer Geschichte und Kunstfertigkeit und ist ein unverzichtbarer Halt für diejenigen, die sich für Kretas kulturelles Erbe und den zeitlosen Charme der Holzschnitzerei interessieren. Der Eintritt kostet 5 € für Erwachsene und 3 € für Studenten.

Welche sind die meistbesuchten Museen in Rethymno?

Im Folgenden sind die meistbesuchten Museen in Rethymno aufgeführt:

  • Archäologisches Museum von Rethymnon: Das Archäologische Museum von Rethymnon befindet sich in der Pentagon-Bastion, direkt gegenüber dem Haupteingang der Fortezza. Dank seiner zentralen Lage in Rethymno ist es leicht zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Besucher können umfangreiche archäologische Funde erkunden, die Einblicke in die reiche Geschichte der Region bieten. Der Eintritt kostet 4 Euro, ermäßigte Tarife sind für bestimmte Gruppen wie Studenten verfügbar.
  • Historisches und Volkskundemuseum von Rethymnon: Im Herzen der Altstadt von Rethymno gelegen, ist das Historische und Volkskundemuseum ein Zeugnis des kulturellen und künstlerischen Erbes der Region. Durch seine zentrale Lage in der Altstadt ist es leicht zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Es beherbergt eine Vielzahl von historischen und volkskundlichen Artefakten. Der Eintritt ist frei, jedoch sind Spenden willkommen.
  • Museum des antiken Eleutherna: Im archäologischen Park von Eleutherna gelegen, befindet sich das Museum des antiken Eleutherna etwa 23 Kilometer südöstlich von Rethymno. Es ist eine kurze Autofahrt vom Stadtzentrum entfernt und mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln, die zum archäologischen Park fahren, zu erreichen. Das Museum des antiken Eleutherna zeigt bedeutende Artefakte und Relikte aus verschiedenen historischen Epochen.
  • Militärmuseum von Chromonastiri: Das Militärmuseum von Chromonastiri befindet sich im malerischen Dorf Chromonastiri, etwa 10 Kilometer außerhalb von Rethymno. Es ist leicht mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Es dokumentiert die Militärgeschichte der Region, mit besonderem Fokus auf den kretischen Widerstand gegen die osmanische Herrschaft.
  • Museum des Klosters Preveli: Das Museum des Klosters Preveli ist Teil des ikonischen Klosters Preveli, etwa 40 Kilometer von Rethymno entfernt. Es ist am besten mit dem Auto, Taxi oder durch geführte Touren zu erreichen, die zum Kloster führen. Es bietet einen tiefen Einblick in die religiösen und künstlerischen Praktiken der Region.

Was sollten Touristen über Rethymno wissen?

Im Folgenden sind wichtige Informationen für Touristen in Rethymno:

  • Historische Bedeutung: Rethymno ist eine der antiken Städte Kretas und reicht über 3.500 Jahre zurück. Die Stadt verfügt über zahlreiche archäologische Stätten, antike Ruinen und historisch bedeutende Strukturen. Rethymno wurde von verschiedenen Zivilisationen beeinflusst, darunter die Venezianer und Osmanen, was sich in der Architektur und Kultur widerspiegelt. Diese reiche historische Kulisse macht die Stadt zu einem Traumziel für Geschichts- und Kulturinteressierte. Ein Spaziergang durch Rethymno ist wie ein Gang durch ein lebendiges Museum.
  • Venezianischer Hafen und Leuchtturm: Der Venezianische Hafen ist eines der bekanntesten Wahrzeichen von Rethymno. Er zeichnet sich durch seinen Charme aus, mit alten venezianischen Gebäuden, die seine Ufer säumen, und dem imposanten venezianischen Leuchtturm, der den Eingang bewacht. Der Hafen ist sowohl tagsüber als auch nachts lebhaft, mit Restaurants, Cafés und Geschäften, die reichlich Unterhaltung bieten. Er ist ein idealer Ort für Touristen, um sich zu entspannen, zu speisen und die atemberaubende Aussicht zu genießen. Obwohl der Leuchtturm nicht für interne Besichtigungen geöffnet ist, bietet er eine perfekte Kulisse für unvergessliche Fotos.
  • Die Fortezza: Die Fortezza ist die venezianische Festung von Rethymno, die auf einem Hügel über der Stadt thront. Sie ist ein Zeugnis für die strategische Bedeutung der Stadt in der Vergangenheit. Ihre massiven Mauern und Bastionen haben die Zeit überdauert, und heute ist sie eine der am besten erhaltenen Burgen auf Kreta. Im Inneren können Touristen die Überreste verschiedener Strukturen erkunden, darunter eine Moschee, eine Kathedrale und Kasernen. Die Fortezza bietet auch einen Panoramablick auf Rethymno und das umliegende Meer.
  • Strände von Rethymno: Rethymno verfügt über einige der schönsten Strände Kretas. Diese Sandstrände erstrecken sich über Kilometer und bieten ausreichend Platz zum Entspannen, Sonnenbaden und für Wassersportarten. Das Wasser ist kristallklar, was es perfekt zum Schwimmen und Schnorcheln macht. Beliebte Strände von Rethymno sind der Strand von Rethymno und Plakias, aber es gibt auch mehrere versteckte Juwelen entlang der Küste zu entdecken. Die Einrichtungen an diesen Stränden sind auf Touristen ausgerichtet, mit Liegestühlen, Sonnenschirmen und Strandbars.
  • Charme der Altstadt: Die Altstadt von Rethymno ist ein Labyrinth aus engen Gassen, venezianischen Gebäuden und versteckten Plätzen. Sie strahlt einen alten Charme aus und bietet Touristen die Möglichkeit, in die Vergangenheit zu reisen. Sie ist voller Geschäfte, Tavernen und Cafés, was sie zu einem idealen Ort macht, um zu bummeln, zu speisen und einzukaufen. Historische Sehenswürdigkeiten wie der Rimondi-Brunnen, alte Moscheen und byzantinische Kirchen sind überall verstreut. Abendspaziergänge in der Altstadt sind besonders magisch, wenn die Straßen im warmen Licht von Straßenlaternen und Restaurantlaternen erstrahlen.
  • Lokale Feste und Veranstaltungen: Um wirklich in die kretische Kultur einzutauchen, ist der Besuch eines lokalen Festes oder einer Veranstaltung in Rethymno ein Muss. Die Stadt veranstaltet das ganze Jahr über verschiedene Events, die alles von Geschichte und Religion bis hin zu Musik und Kunst feiern. Eines der bekanntesten ist der Karneval von Rethymno, der jährlich stattfindet und bei dem Einheimische und Touristen an Paraden, Partys und Schatzsuchen teilnehmen. Diese Veranstaltungen bieten einen einzigartigen Einblick in die lokalen Traditionen, Künste und kulinarischen Köstlichkeiten von Rethymno. Die Teilnahme an diesen Festivitäten ermöglicht es Touristen, Rethymno über die touristischen Attraktionen hinaus zu erleben und tiefere Verbindungen zur lokalen Kultur zu knüpfen.

Müssen Sie ein Auto mieten, um die Museen in Rethymno zu besuchen?

Ja, ein Auto zu mieten, um die Museen in Rethymno zu besuchen, kann aus mehreren Gründen vorteilhaft sein. Während einige Museen im Stadtzentrum leicht zu Fuß erreichbar sind, befinden sich mehrere andere, wie das Museum des antiken Eleutherna und das Militärmuseum von Chromonastiri, außerhalb der Stadt, oft in entlegeneren oder ländlichen Gebieten. Mit einem Auto haben Touristen die Flexibilität, diese Museen in ihrem eigenen Tempo zu erkunden, insbesondere wenn sie mehrere Museen an einem Tag besuchen oder die umliegenden Regionen erkunden möchten. Zudem kann der öffentliche Nahverkehr zu einigen dieser Orte begrenzt sein, was eine Autovermietung in Rethymno zu einer praktischen Wahl macht, um diese Attraktionen bequem zu erreichen.

Welche Faktoren sollten vor der Anmietung eines Autos auf Kreta berücksichtigt werden?

Im Folgenden sind die Faktoren aufgeführt, die vor der Anmietung eines Autos auf Kreta berücksichtigt werden sollten:

  • Versicherung: Eine Mietwagenversicherung ist wichtig, da sie den Fahrer gegen die Kosten von Schäden beim Mieten eines Autos schützt. In Kreta beinhaltet die Mietwagenversicherung eine Versicherung für den Verzicht auf Kollisionsschäden, und eine Kredit- oder Debitkarte des Fahrers ist als Garantie erforderlich.
  • Mindestalter des Fahrers: Das gesetzliche Mindestalter zum Fahren auf Kreta beträgt 18 Jahre. Der Fahrer muss einen gültigen Führerschein und wichtige Dokumente wie einen Personalausweis oder Reisepass besitzen.
  • Geschlecht des Fahrers: Sowohl Frauen als auch Männer dürfen auf Kreta fahren. Solange der Fahrer das gesetzliche Mindestalter von 18 Jahren erreicht hat, ist das Fahren auf Kreta unabhängig vom Geschlecht erlaubt.
  • Autotyp: Das Reisen mit Gruppen oder Familienmitgliedern erfordert ein größeres Auto. Autovermietungen auf Kreta bieten eine Vielzahl von Fahrzeugen zur Auswahl. Ein kleineres Auto ist ideal für Fahrten auf Kreta, da einige griechische Straßen eng sein können. Der Autotyp ist ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung, wie man das richtige Auto für die Miete auf Kreta auswählt.
  • Erforderliche Dokumente für die Anmietung eines Autos: Ein wichtiger erforderlicher Dokument ist ein gültiger Führerschein. Zusätzlich kann eine Kredit- oder Debitkarte sowie ein Reisepass oder Personalausweis erforderlich sein.

Wie viel kostet eine Autovermietung auf Kreta?

Kreta lässt sich am besten mit einem Mietwagen erkunden. Touristen können mit einem Mietwagen schnell die wichtigsten Ziele auf Kreta erreichen. Die Kosten für die Autovermietung auf Kreta variieren je nach Anzahl der Personen, Reiseroute, Autotyp, Ziel und Dauer. Der durchschnittliche Preis für eine Autovermietung auf Kreta liegt bei etwa 30 bis 40 € pro Tag. Die Miete eines Autos für eine ganze Woche kostet im Durchschnitt 250 €. Die Miete eines Fahrzeugs für das Wochenende kostet etwa 78 €. Die Mietwagenpreise auf Kreta variieren je nach Autotyp. Autovermietungen bieten eine Vielzahl von Autos, je nach Kundenwunsch. Die meisten Autovermietungen auf Kreta bieten ein Online-Buchungssystem an, über das Kunden jederzeit ein Auto buchen können. Einfach den Prozess befolgen und ein Fahrzeug sofort auf ihrer Website buchen. Vor der Inanspruchnahme eines Mietwagenservices auf Kreta sollten alle erforderlichen Dokumente geprüft und gesichert werden.

Benötigen Sie eine Karte, um die Museen von Rethymno zu besuchen?

Nein, obwohl eine Karte ein hilfreiches Werkzeug sein kann, um die Stadt zu navigieren und Museen in Rethymno zu finden, ist sie nicht unbedingt notwendig. Rethymno ist eine relativ kompakte und fußgängerfreundliche Stadt, und viele ihrer Museen, insbesondere diejenigen im Stadtzentrum, sind gut ausgeschildert. Besucher können oft die Altstadt, den Hafen und die zentralen Bereiche ohne Karte erkunden, da die Straßen gut angelegt und leicht zu navigieren sind.

Ist der öffentliche Nahverkehr in Rethymno zuverlässig?

Ja, der öffentliche Nahverkehr in Rethymno und auf Kreta, einschließlich Bussen und Fähren, ist im Allgemeinen zuverlässig, um sich auf der Insel fortzubewegen. Das Busnetz verbindet viele Städte, Dörfer und touristische Ziele und bietet eine kostengünstige Reisemöglichkeit. Die Frequenz und Abdeckung der Routen kann jedoch variieren, wobei in beliebten Touristengebieten häufigere Verbindungen bestehen. Fähren sind ein wichtiges Verkehrsmittel, um Inseln oder das Festland zu erreichen und sind für ihre Zuverlässigkeit bekannt. Während das öffentliche Verkehrssystem auf Kreta möglicherweise nicht so umfassend ist wie in einigen städtischen Gebieten, erfüllt es die Verkehrsbedürfnisse der Insel gut und Touristen können sich darauf verlassen, dass sie verschiedene Attraktionen und Orte erreichen.

Harry Anapliotis
Eigentümer, Reiseschriftsteller und Webentwickler bei Rental Center Crete
Harry Anapliotis ist der Besitzer, Autor und Webentwickler von Rental Center Crete - Car Hire.
Rental Center Crete - Car Hire
Autovermietung
Rental Center Crete - Car Hire ist eine Autovermietungsfirma, die seit 1975 Dienstleistungen auf der Insel Kreta anbietet.